Rückbau Pylone / Deutsche Bundesbahn

Auftragsvolumen 100.000,00 EUR

Besonderheit:
Eine Abbruchmaßnahme freistehender Behelfspylone aus Stahlbeton in 88 Meter Höhe unter schwierigen Witterungsbedingungen: Minusgrade und hohe Windgeschwindigkeiten.

Zeitraum: vier Wochen.


Es handelte sich um freistehende Behelfspylone aus Stahlbeton in 88 Meter Höhe, die für den Bau einer Brücke der deutschen Bundesbahn über den Froschgrundsee errichtet worden waren.

Die zurückgebauten Blockgrößen wurden in Blockgewichten von 50 Tonnen im Diamantsägeverfahren getrennt. Ein 500 Tonnen Telekran mit Gitterspitze kam als Hebezeug zum Einsatz. Die einzelnen Blockteile wurden im Ausladungsbereich des Krans abgesetzt und mittels Mobilbagger zerkleinert.

Strenge Witterungsbedindungen mit Minusgraden und hohe Windgeschwindigkeiten erschwerten die Aufgabe, die nichtsdestotrotz zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers ausgeführt wurden.

Geräteeinsatz:
Diamantsägen, Mobilbagger, Telekran.